Woher kommt es, kein Selbstwertgefühl zu haben?

Die Gelehrten streiten sich nach wie vor, wo es herkommt, wenn man kein Selbstwertgefühl hat.

Es gibt natürlich verschieden Denkansätze und auch Untersuchungen woher ein schlechtes Selbstwertgefühl kommt. Die entscheidende Rolle spielt dabei das Elternhaus und das Umfeld, in das wir als Kind geboren werden und in dem wir aufwachsen, wenn wir kein Selbstwertgefühl aufbauen können.

Natürlich gibt es Eltern, die liebevoll mit Ihren Kindern umgehen und Eltern, die grob mit ihren Kindern umgehen. Um so erstaunlicher ist es vielleicht, dass aus ein und demselben  Elternhaus Kinder mit gutem und Kinder mit schlechtem Selbstvertrauen kommen können.

Natürlich begünstigt ein gutes und fürsorgliches Elternhaus meist das Selbstvertrauen der Kinder, es ist jedoch nicht zwangsläufig so.

Obwohl Eltern oft alles für ihre Kinder tun, um ihnen einen guten Start in das Leben zu verschaffen haben Sie trotzdem nur indirekten Einfluss darauf, welche Denkmuster bzw. welche Prägung ihre Kinder in Bezug auf ein gutes oder schlechtes Selbstwertgefühl bekommen. Durch sein Umfeld wird ein Kind zwar geprägt, doch einen direkten Einfluß darauf, welches „Programm sich das Kind dann tatsächlich schreibt“ hat niemand.

Woran liegt es denn nun wirklich?

Es spielt vieles eine Rolle. Entscheidend ist jedoch das, was das Kind sich selbst als prägendes Programm in sein Unterbewusstsein schreibt. Hier gibt es mehrere Faktoren, die ausschlaggebend dafür sind. Sehr viel Einfluß nimmt das, was das Kind ständig hört, z.B.: -das kannst Du nicht, -das schaffst Du nicht, -dafür bist du noch zu klein,  wenn du das nicht tust dann…, und vieles mehr.

Im Laufe des weiteren Lebens werden diese Programme durch verschiedene Erlebnisse verfestigt und bestätigt. Aus diesem Mix an verschiedenen Programmen, die durch bestimmte Erlebnisse aktiviert werden können, entsteht das Selbstvertrauen und auch das entsprechende Selbstwertgefühl des Einzelnen.

Es ich jedoch nicht so, dass wir hier ewig in einem Hamsterrad gefangen sein müssen, wenn wir uns daraus befreien wollen, dann findest Du hier ein Anleitung dazu.

Über Georg

Mein Name ist Georg U. Prummer ich komme aus dem praktischen, handwerklichen Bereich, deswegen konnte ich mich schon immer in diese Belange sehr gut eindenken. Ab 1988 arbeitete ich als Verkäufer und später Verkaufsleiter für ein Kosmetikunternehmen im Außendienst. Ab 1993 war ich freiberuflich für ein Seminarunternehmen tätig. Dort vermittelte ich Persönlichkeitsseminare und war selbst für deren Durchführung verantwortlich. Ab Ende 2004 führte mich mein Weg Schritt für Schritt dazu, eigene Individualtrainings zu geben, in denen ich auf meine unnachahmliche Art und mit meinen außerordentlichen Fähigkeiten stets meine Kunden betreue und begeistere.

Schreibe einen Kommentar